Navigation

Tools & Werkzeuge

Tools zur digitalen Beteiligung von Jugendlichen stellt die Homepage www.jugend.beteiligen.jetzt/werkzeuge/tools zur Verfügung. Infos zur Nutzung und zum Hinweis für welche Beteiligungsprozesse welches Tool geeignet ist, machen es den Leser*innen leicht, eine Auswahl zu treffen. Auch eine Entscheidungshilfe, die durch Fragen bei der Auswahl des passenden Tools unterstützt, kann hilfreich sein.

medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V. stellt auf dem Jugendserver jugend.rlp.de digitale Angebote zur Verfügung. Außerdem testen sie einige der Angebote und stellen Hinweise und Tipps hierzu auf dem Jugendserver zur Verfügung. Dabei nehmen sie kostenlose und open-source Angebote besonders in den Fokus, erwähnen aber auch verbreitete andere Angebote. Einschätzungen zu Möglichkeiten des digitalen Büros und digitaler Konferenzen bis hin zu digitalen Aktivitäten und Projekten finden sich hier: https://jugend.rlp.de/konzepte-und-materialien/digitalejugendarbeit/
Einen Überblick zu den Angeboten von medien.rlp könnnen sie folgendem pdf entnehmen.

Die Evangelische Kirche im Rheinland stellt eine Materialsammlung bereit, die u.a. eine Übersicht zu technischen Voraussetzungen und Spielideen zu Videocalls enthält.

Aus dem Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
In einer Sonderfolge zum Thema Jugendarbeit trotz Corona wird eine Übersicht an digitalen Tools vermittelt, damit trotz Corona und Kontaktbeschränkungen mit der Kinder- und Jugendbeteiligung weitergemacht werden kann. Antworten auf folgende Fragen können gefunden werden: Wie kann ich mit meiner Jugendgruppe weiter in Kontakt bleiben? Was gibt es für Videochat-Funktionen? Wie können wir gemeinsam in Dokumenten arbeiten oder Ideen sammeln? Oder uns austauschen?
Zu hören unter: www.jmmv.de/2020/03/04-sonderfolge-jugendarbeit-trotz-corona/

Landesjugendring Saar - Webinar-Reihe
Der Landesjugendring Saar hat unter dem Motto „Besondere Zeiten kreieren besondere Ideen“ eine Webinar-Reihe mit zweistündigen Einheiten veröffentlicht in welcher die Themenvielfalt der Kinder- und Jugendverbänden abgebildet ist Bei Teilnahme an vier Webinaren kann zudem die Berechtigung zur Verlängerung der Juleica erhalten werden. Zu finden unter folgendem Link.

 

Die Fachzeitschrift OJA 01/2019 „Digitale Jugendarbeit“, herausgegeben von der BAG OKJE wird aktuell zum kostenlosen Download angeboten.

 

Technische Lösung für das Abstandsgebot in der Arbeit mit jungen Menschen am Computer
Der „Verbund sozialpädagogischer Kleingruppen“ hat folgende Hinweise zur persönlichen Arbeit mit jungen Menschen zugesandt:

„Angenommen, ein junger Mensch möchte Bewerbungen schreiben. Da er keinen Laptop/kein Internet hat und Unterstützung braucht, möchte er das in der Einrichtung am PC mit Ihrer Unterstützung tun. Möglichkeit: einen Laptop nehmen, zusätzlich einen Monitor, Tastatur und Maus anschließen. So einstellen, dass Laptop und Monitor das gleiche Bild anzeigen ("Ansicht duplizieren") und über beide Tastaturen steuerbar sind. Wenn die Kabel lang genug sind, kann so der Abstand gewährleistet werden und der junge Mensch und Sie, die Betreuungsperson, können am gleichen Dokument arbeiten oder z.B. gemeinsam im Web surfen“.