Navigation

Tools & Werkzeuge

  • Broschüre: >Blickwinkel
    Der erste Ausgabe der Broschüre >blickwinkel des Vereins „cultures interactive (Verein zur interkulturellen Bildung und Gewaltprävention)“ ist erschienen. Ab sofort informieren sie zwei Mal jährlich über aktuelle Entwicklungen aus Jugendsozialarbeit, Jugendkultur und Rechtsextremismusprävention. 
    Die erste Ausgabe ist stark von den gesellschaftlichen Debatten und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie sowie Verschwörungsideologien geprägt. Die aktuelle Ausgabe können als PDF-Datei heruntergeladen oder kostenlos als Print-Ausgabe per Mail (info@cultures-interactive.de) bestellt werden. Hier geht es zur Online-Ausgabe.
     

  • Beratungshotline per Whatsapp, Telegram, Instagram oder Facebook
    Der Verein Gangway e.V. – Straßensozialarbeit in Berlin bietet eine Beratungshotline an:
    „Ihr habt Fragen, Probleme oder befindet euch gerade in einer schwierigen Situation und wisst nicht,  an wen ihr euch wenden könnt? Dann seid ihr bei Gangway onLine an der richtigen Stelle! Schreibt uns jederzeit auf Whatsapp, Telegram, Instagram oder Facebook und wir melden uns garantiert so schnell wie möglich zurück! Versprochen!“
    Hier gibt es weitere Informationen. (zuletzt aufgerufen am 14.01.2021)
     

  • Zum Umgang mit Verschwörungsideologien in der Kinder- und Jugendarbeit während der Corona-Pandemie
    Verschwörungsideologien existieren und kursieren schon seit Jahrtausenden. Sie bieten einfache Erklärungen für komplexe Zusammenhänge. Im Zuge der Corona-Pandemie erfahren sie aber derzeit große Aufmerksamkeit und Zuspruch, auch von jungen Menschen. Welche Phänomene sind da zu beobachten? Und wie kann man Aufklärung leisten und dem entgegenwirken?
    Forum Transfer hat in Kooperation mit der TU Dortmund eine (nicht abschließende) Link-Sammlung zusammengestellt. Die Links reichen von Beiträgen, die sich mit der Entstehung, Genese und aktuellen Ausprägungen von Verschwörungsideologien beschäftigen bis hin zu Praxis-Tipps und (Unterrichts-)Material, um mit Kinder- und Jugendlichen zu diesem Thema zu arbeiten (Stand: Dezember 2020). Die Sammlung finden Sie hier.
  • Ideensammlung zum Sport in der Kinder- und Jugendarbeit während Corona
    https://www.dsj.de/sportjugendarena/ (Stand 16.11.2020)
     
  • Tools zur digitalen Beteiligung von Jugendlichen stellt die Homepage www.jugend.beteiligen.jetzt/werkzeuge/tools zur Verfügung. Infos zur Nutzung und zum Hinweis für welche Beteiligungsprozesse welches Tool geeignet ist, machen es den Leser*innen leicht, eine Auswahl zu treffen. Auch eine Entscheidungshilfe, die durch Fragen bei der Auswahl des passenden Tools unterstützt, kann hilfreich sein.
     
  • Das Jugendzentrum Landkreis Rottal-Inn hat eine Ideensammlung gegen Langeweile für Arbeit mit Jugendlichen während der Corona Pandemie angelegt (Stand 04.11.2020). Hier finden Sie einen Artikel dazu und hier finden Sie die Ideensammlung.
     
  • Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. (DIJuF) bietet eine Poolsammlung von Verordnungen, Materialien und Verweisen an. Diese finden sich hier (Stand: 17.11.2020).
     
  • medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V. stellt auf dem Jugendserver jugend.rlp.de digitale Angebote zur Verfügung. Außerdem testen sie einige der Angebote und stellen Hinweise und Tipps hierzu auf dem Jugendserver zur Verfügung. Dabei nehmen sie kostenlose und open-source Angebote besonders in den Fokus, erwähnen aber auch verbreitete andere Angebote. Einschätzungen zu Möglichkeiten des digitalen Büros und digitaler Konferenzen bis hin zu digitalen Aktivitäten und Projekten finden sich hier:
     
  • Die Evangelische Kirche im Rheinland stellt eine Materialsammlung bereit, die u.a. eine Übersicht zu technischen Voraussetzungen und Spielideen zu Videocalls enthält.
     
  • Aus dem Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
    In einer Sonderfolge zum Thema Jugendarbeit trotz Corona wird eine Übersicht an digitalen Tools vermittelt, damit trotz Corona und Kontaktbeschränkungen mit der Kinder- und Jugendbeteiligung weitergemacht werden kann. Antworten auf folgende Fragen können gefunden werden: Wie kann ich mit meiner Jugendgruppe weiter in Kontakt bleiben? Was gibt es für Videochat-Funktionen? Wie können wir gemeinsam in Dokumenten arbeiten oder Ideen sammeln? Oder uns austauschen?
    Zu hören unter: www.jmmv.de/2020/03/04-sonderfolge-jugendarbeit-trotz-corona/
    Weitere Podcasts des Jugendmedienverbands, die sich mit Tools für die digitale Jugendbeteiligung beschäftigen, finden Sie hier.
  • Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland – #aejVsCorona
    Umfangreiche Informationen der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. von Best Practice Projekten über Hinweise und Entwicklungen bei Fördermitteln bis hin zu kinder- und jugendpolitischen Positionen und Entwicklungen:
    https://www.evangelische-jugend.de/aejvscorona

 

Die Inhalte zum Handlungsfeld Kinder- und Jugendarbeit entstehen in Kooperation mit dem Forschungsverbund DJI/TU Dortmund