Navigation

Tools & Werkzeuge

Wiedereröffnung von Familienbildungseinichtungen:
Nach der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung können ab 13. Mai alle Familieninstitutionen, die Bildungsangebote haben und/oder Cafés/Restaurants betreiben, unter strengen Hygienemaßnahmen ihre Arbeit vor Ort wieder aufnehmen. Um die Erarbeitung Ihres individuellen Hygieneplans zu erleichtern, hat die rheinland-pfälzische LAG der Mehrgenerationenhäuser eine Orientierungshilfe erarbeitet, die sie allen Familieninstitutionen zur Verfügung stellt. Außerdem können Sie sich bei der Erarbeitung Ihres Hygieneplans an der Handreichung für Hygieneregeln für Restaurants sowie am Hygieneplan und den Empfehlungen für Kitas und Schulen orientieren: https://www.fbs-koblenz.de/lag/musterhandreichung-corona/
 

Wiedereröffnung von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe mit Beherbungsbetrieb:
Das Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. hat ebenfalls ein eigenes Corona-Hygienekonzept entwickelt, das es für die Familienferienstätten beispielhaft zur Verfügung stellt. Dieses finden Sie hier.

Familienferienstätten eröffnen: "Begegnung und Erholung mit Abstand ermöglichen"
»Familien stärken« ist das Thema von acht in der Landesarbeitsgemeinschaft Familienerholung Baden Württemberg zusammengeschlossene Familienferienstätten. Sie bieten auch in Corona-Zeiten Familien eine Auszeit mit vielen Erholungs-, Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Das Konzept hierzu finden Sie hier.