Navigation

Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern

Verlässliche erwachsene Bezugspersonen neben dem erkrankten Elternteil und Vertrauenspersonen, an die sich die Kinder und Jugendliche jederzeit wenden können, wann sie es brauchen, stellt ein wichtiger Unterstützungsfaktor für Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern dar. In Zeiten der Kontaktbegrenzung wurden gerade solche unterstützenden Beziehungen mit Vertrauenspersonen außerhalb der Familie bzw. des Haushaltes erschwert, an vielen Orten auch ganz unterbunden. Dies gilt für Gruppenangebote, die als kontinuierliches Angebot einen verlässlichen unterstützenden Ort für die Kinder darstellen, ebenso wie für Einzelkontakte. Hier stellen wir Beispiele aus der Praxis vor, die Lösungsansätze gefunden haben, um unterstützende Personen und Orte für die Kinder und Jugendlichen zu erhalten, gerade in dieser Zeit mit zusätzlichen Belastungen.

Praxisbeispiel:

A: aufklaren | Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Das Hamburger Projekt A: aufklaren | Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern stellt auf seiner Website www.aufklaren-hamburg.de Informationen für Kinder und Jugendliche, Eltern sowie Fachkräfte bereit. Dabei wird auch auf die besondere Situation der Kontaktbegrenzung in Folge der Corona-Pandemie eingegangen. Im Herbst 2020 hat das Projekt das "Goldene A:" an seine Familienteams verliehen; im Text dazu geht es auch um die Auswirkungen der ersten Infektionswelle auf Fachkräfte und Adressat*innen. Hier geht es zur Webseite des Projekts.

Weitere Informationen und Links zum Thema „Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern“

Weiterführende Informationen zum Thema „Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern“:

  • Kinder psychisch Erkrankter schultern eine übergroße Last und erhalten zu wenig Hilfe. Carolin Becker über die Bedürfnisse der Kinder und ihre Not in Psychologie Heute (05.11.2020).
  • Im Auftrag des Deutschen Bundestages hat die Arbeitsgruppe Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern Vorschläge zur Verbesserung der Situation dieser Kinder und Jugendlichen erarbeitet. Informationen zum Arbeitsprozess sowie Expertisen und Abschlussbericht finden Sie hier.
  • Informationen zu Projekten, Angeboten, Veranstaltungen und vieles mehr gibt es beispielsweise auf der Seite der BAG Kinder psychisch erkrankter Eltern
  • Auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. bietet eine Internetseite mit Informationen rund um das Thema Kinder psychisch erkrankter Eltern.
  • Informationen rund um das Thema Kinder in Suchtfamilien gibt es auf der Seite von nacoa.
  • Für die Suchtkrankenhilfe bietet außerdem die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) eine Plattform mit vielfältigen Informationen.
  • Fortbildung, Beratung und Materialien bietet auch die Initiative für Kinder psychisch kranker Eltern „Netz und Boden“.
  • Darüber hinaus finden sich spezifische Informationen zur Kindern und Jugendlichen von psychisch und suchterkrankten Eltern beim Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.